Hiobsbotschaften

Ein harter Wochenstart liegt hinter mir. Solange keine Ferien sind, fühle ich mich recht sicher und unterstützt. Gestern, Dienstag, kam die nette Dame von der Betreuung meines Sohnes auf mich zu. In der Hand hielt sie den Infozettel, dass am Freitag, also 3!!!! Tage später pädagogischer Tag sei und deshalb keine Frühbetreuung stattfindet.

Kurzer Anflug von Panik, denn ich arbeite Freitag und wusste nichts davon. Diesmal habe es wohl nicht gut geklappt mit der Weitergabe und es wurde sozusagen verschwitzt.

Kann ja mal passieren, aber schlecht für mich! Uns!

Ich beruhigte die traurig und besorgt schauende Betreuungskraft, sie machte sich Vorwürfe, das sah ich ihr an.

Ich versprach ne Lösung zu finden, wie immer.

Dennoch wirft mich sowas komplett aus der Bahn. Neben mir sass eine andere Mama. Sie versuchte zu helfen. Versuchte!Ihre Ideen: später zur Arbeit?Ähm, nein. Ich fang schon später an wie alle anderen Kollegen. Gerade jetzt ist Land unter durch viele Krankheitsausfalle.

Kind mitnehmen? Ähm nein. Denn ich kann ja dann nicht kurz die Arbeit verlassen, um Sohn zur Schule 2 Orte weiter zu fahren.

Frei machen? Ähm nein. Ausgeschlossen.

Den freien Tag am Donnerstag gegen den Freitag tauschen?Ähm nein. Absolut ausgeschlossen!!!

Nebenbei erzählte sie mir, wie kaputt sie zur Zeit sei. Ihr Mann habe Nachtschicht und deshalb habe sie morgens so Stress. Wenn der Sohn zur Schule muss, sei ihr Mann noch nicht da und die kleine Tochter schon wach.

Sie müsse sich fertig machen, Sohn fertig machen. Dann käme ihr Mutter, um bei der Kleinen zu bleiben, während sie den Jungen zur Schule bringt. Hmmmm.

In dieser Situation, an diesem Tag, in meiner Stimmung und Verzweiflung…es war wie ein Schlag ins Gesicht. Normalerweise lächle ich verständnisvoll und höre nur zu.Diesmal musste ich sie daran erinnern, was für ein Glück sie hat! Ihre Mama kommt und bleibt bei der Kleinen, wenn sie Sohnemann zur Schule bringt. Stress? Das ist absoluter Luxus!

Ich mache morgens mich fertig, 2 Kinder und dann verlasse ich mit beiden das Haus, denn zu mir kommt morgens niemand.

Ich bin sauer auf diese Mama. Sie kennt meine Situation. Dass ich nicht die Richtige bin, um Verständnis zu ernten, muss ihr klar gewesen sein.

Vielleicht aber auch nicht. Vielleicht war ich nur egoistisch.

Was gibt mir das Recht, ihre „Probleme“ klein zu reden, ihr Befinden, ihr Stresslevel? Ich bin im Zwiespalt. Mitleid kann ich nicht leiden. Es lässt mich so klein erscheinen. Erbärmlich fühl ich mich da. Und das will ich nicht.

Ich weiss noch nicht wie, aber es wird eine Lösung geben!

Ich habe meinem Sohn 3 Möglichkeiten aufgezählt. Er soll wählen, welche ihm für Freitag am liebsten ist.

1. Ich frage im Kindergarten des Bruders nach, ob er die 1.5 h dort verbringen darf bis Schulbeginn.

2. Ich setz ihn 7 Uhr an der Schule ab und er ist dann eben alleine dort, muss sich die Zeit vertreiben.

(Kein gutes Bauchgefühl…das habe ich ihm aber nicht gesagt)

3. Er bleibt alleine zu Hause, ich rufe ihn von der Arbeit aus an und sage ihm, dass er jetzt loslaufen soll.

Mein Sohn entschied sich für eine 4. Version:

7 Uhr bring ich den Bruder zum Kindergarten und stelle seinen Ranzen an der Schule ab. Er schaut daheim Fernseh und ich rufe ihn an, wenn er das Haus verlassen soll.

Clever! Die Version gefällt mir gut, ist aber wieder ein neuer Meilenstein.Wenn er bisher gelaufen ist, habe ich in der Betreuung angerufen, ob er angekommen ist. Dann konnte ich beruhigt in den Tag starten.

Das fällt dann diesmal aus. Ich kann nur hoffen, dass er gut ankommt und ich mittags ein gesundes, fröhliches und stolzes Kind abhole. Puh! Looooooslassen! Ich lese so oft Artikel über Helikoptermütter. Bin ich womöglich auch eine?Ist das schlimm?

Kann sein, dass andere Mütter da cooler wären. Mein Sohn ist 8 und ich traue es ihm voll zu.

Ihm!

Aber ich traue allen anderen nicht! Ich versuche mich nicht reinzusteigern, was alles passieren kann.

Denn es wird NICHTS passieren. Rein gar nichts. Alles wird gut!

Ich bin die Mama! Ich muss Sicherheit ausstrahlen! Wenn nicht ich, wer dann!?! Wir werden es alle gut meistern!

-Ohm-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s